Menu

Küchenradio Test – Kochen mit Musik

Entspanntes Kochen mit dem KüchenradioMit Musik geht bekanntlich vieles leichter und so sorgen Küchenradios für Abwechslung und gute Laune beim Kochen, Backen und selbst beim Abwaschen. So unterschiedlich der Musikgeschmack der meisten Menschen ist, so unterschiedlich sind auch die Angebote der Radiohersteller. Das richtige Küchenradio zu finden ist daher keine einfache Aufgabe.

Direkt zur großen Küchenradios Vergleichstabelle

Design und Funktion

Die Vielfalt an Funktionen, Designs und Ausstattungen ist sehr groß. Daher sollte man sich im Vorfeld des Kaufes sehr gut die Produktbeschreibungen durchlesen. Die meisten Geräte sind silbern oder weiß und passen mit ihrem dezenten und eleganten Design zu fast jeder Kücheneinrichtung. Besonders praktisch für die Küche erweist sich eine abwischbare Folientastatur, so sind Spritzer und Flecken leicht beseitigt.

Hier klicken für das beste Küchenradio bei Amazon für 2019

Die meisten Küchenradios verführen über diverse Timer-Funktionen, wie z. B. Kochuhr und Kurzzeitwecker, Count-Down-Timer, Radiowecker etc. Diese Funktionen eignen sich gut, um Koch- und Garzeiten besser zu überwachen. So brennt bestimmt nichts mehr an. Die meisten Radios zeigen auch die aktuelle Uhrzeit an, und manche aktualisieren diese automatisch, beispielsweise über RDS-CT. RDS steht für Radio Data System und liefert Zusatzinformationen zum Sendeprogramm, oder wie im Falle von CT (Clock Time) immer die aktuelle Uhrzeit. Wer auf solche Besonderheiten wert legt, sollte sich gut informieren. Die RDS-CT Funktion hat sich bei Uhrenradios noch nicht als Standard durchgesetzt.

Die neueste Generation von Küchenradios bietet sogar eine direkte Verknüpfung mit solcherart Online-Musikanbieter wie Spotify, oder die Steuerung mit dem Smartphone über eine App und nicht mehr klassisch über eine Fernbedienung, welche verlegt werden kann oder irgendwo befestigt werden muss.

Auch nicht selbstverständlich, aber immer gern gesehen: ein automatischer Sendersuchlauf. So muss man die Sender nicht manuell einstellen, sondern kann sie bequem vom Radio suchen lassen und anschließend auf einem der vorhandenen Speicherplätze einprogrammieren. Zusätzliche Features, mit denen nicht alle Modelle aufwarten können, sind beispielsweise eine magnetische Fernbedienung oder eine Antennenbuchse für eine externe Antenne. Eine Wurfantenne ist häufig im Lieferumfang inbegriffen, bietet aber möglicherweise nicht den gewünschten Empfang.

Große Unterschiede gibt es auch bei der Musikauswahl selbst. Der gemeinsame Nenner bei allen Küchenradios ist derzeit noch der UKW-Empfang. Aber das war es auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Stereo oder Mono, CD-Player, AUX-Eingang oder USB-Anschluss – die Auswahl ist riesig.

Unterbau-Küchenradio

Wenn man Musik vorwiegend im MP3-Format hört oder beim Kochen auf sein neuestes Rezept-Hörbuch nicht mehr verzichten will, dann ist ein Küchenradio mit einem Anschluss für externe Geräte ein Muss. Wer einfach nur den lokalen Radiosender und die Nachrichten zum Frühstück braucht, der kann auf viele dieser Zusatzfunktionen auch verzichten.

DAB+ und Internetradio

Wer auf das Ende der analogen Sender vorbereitet sein will, oder im Internet aus einer Fülle von Sendern wählen will, der schaut sich am besten nach einem Küchenradio mit DAB+ und Internet um.

Das Ende des analogen Radios und somit der UKW-Sender scheint besiegelt. Die Zukunft: DAB+ und Internetradio. DAB+ bzw. Digital Audio Broadcasting bietet den Vorteil, dass jeder Radiosender im gesamten Bundesgebiet auf der gleichen Frequenz empfangen werden kann. Zudem versprechen DAB Küchenradios eine deutliche bessere Klangqualität. Leider ist der Empfang der digitalen Sender regional noch sehr unterschiedlich.

Bei Küchenradios sind bisher nur wenige Hersteller auf den digitalen Zug aufgesprungen. Nur wenige unterbaufähige Küchenradios sind momentan mit DAB+ oder Internetradio ausgestattet. Eine Recherche nach den entsprechenden Modellen, beispielsweise des Herstellers Grundig, lohnt sich. Schließlich versprechen DAB+- und Internetradios nicht nur einen ausgezeichneten Klang, sondern auch eine ungeahnte Fülle an Musiksendern.

Mehr als 11.000 Hörfunksender weltweit stehen über das Internet zur Verfügung – egal ob aus den USA, Südamerika oder Australien. Ab sofort ist man bei der Suche nach einem Sender nicht mehr ausschließlich auf lokale und regionale Angebote angewiesen, sondern die Musik der ganzen Welt steht einem plötzlich zur Verfügung.

Einzige Voraussetzung ist die Verbindung des Gerätes mit einem WLAN-Netz. Dadurch kann dann auch auf die Musikdateien auf dem Heimnetzwerk zurückgegriffen werden.

Montage

Radio in KücheDie Montage von Küchenradios erfolgt in der Regel problemlos mit einer Bohrschablone und dem zugehörigen Montage-Material, wie z.B. Schrauben oder einem Rahmen mit Klickmechanismus.

Je nach handwerklichem Geschick sollte man die Bedienungsanleitung gründlich durchlesen. Schließlich erfordert die Montage in der Regel, dass man ein paar Löcher in ein Regal oder einen Schrank bohrt. Um sich im Anschluss nicht darüber zu ärgern, den guten Küchenschrank ruiniert zu haben, sollte man im Vorfeld unbedingt den Empfang und die Funktionstüchtigkeit des Gerätes überprüfen.

Vielleicht muss man den Anbringungsort nochmal überdenken, oder das Gerät sogar zurückschicken. Wenn dann die Löcher schon im Schrank sind, bekommt man diesen Schaden sicherlich nicht erstattet.

Alternativ zum Unterbau können viele Küchenradios auch als Standgeräte verwendet werden. Sie sind dann häufig mit einem Stand- bzw. Klappfuß ausgestattet. Befinden sich die Lautsprecher an der Unterseite des Gerätes, kann das jedoch die Klangqualität beeinflussen.

Direkt zur großen Küchenradios Vergleichstabelle

Kauftipps

Vor dem Kauf sollte man sich in jedem Fall zwei wichtige Fragen stellen. Erstens: Wozu benötige ich das Radio? Und zweitens: Welche Musikformate sollte das Radio abspielen können? Diese zwei Fragen helfen dabei, herauszufinden auf welche Funktionen man auf keinen Fall verzichten möchte.

Wird das Radio auch als Eieruhr verwendet, sollte sichergestellt werden, dass das Gerät über einen entsprechenden Timer verfügt. Hört man jeden Tag den gleichen Radiosender, genügt möglicherweise ein Radio mit UKW-Empfang, ohne CD-Player und MP3-Anschluss. Aber vielleicht soll es ja sogar ein Küchenradio mit Fernseher sein – auch davon gibt es inzwischen einige auf dem Markt.

Lieblingsmusik beim Kochen geniessen

Zwei wichtige Kriterien für den Radiokauf sind die Klang- und Empfangsqualität. Sie beeinflussen den Hörgenuss enorm. Wer will schon gern seine Lieblingsmusik mit einem unangenehmen Rauschen im Hintergrund hören? Um einen Eindruck von der Klangqualität der Geräte zu erhalten, kann man entweder im Internet durch die Rezensionen stöbern oder sich im Fachgeschäft beraten lassen, und dort auch das eine oder andere Küchenradio ausprobieren.

Die Empfangsqualität wird sich wahrscheinlich erst zu Hause zeigen. Daher immer daran denken: Erst den Empfang testen und dann erst die Löcher bohren! Bei den Kundenrezensionen im Internet gehen die Meinungen in Sachen Klang und Empfang oft sehr weit auseinander. Vielleicht kann man ja auch mal schauen, auf welche Modelle die eigenen Freunde oder die Familie vertrauen.

Auch in Sachen Lebensdauer sollte man vorher ein wenig recherchieren. Was anfangs noch Top ist, wird schnell zum Ärgernis, wenn nach wenigen Monaten oder Jahren der CD Player, die Fernbedienung oder gar das gesamte Gerät den Geist aufgeben. Hilfreich sind hier Rezensionen von Kunden, die nach einer längeren Nutzungszeit abgegeben wurden.

Küchenradio Fazit

Das richtige Küchenunterbauradio für die persönlichen Bedürfnisse zu finden ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich. Die Auswahl an hochwertigen Unterbauradios ist groß, und reicht von einfachen UKW-Radios bis hin zu ausgetüftelten Internetradios. Sie alle sollen vor allem eins: Musik abspielen! Und das in einer möglichst hohen Qualität.

Wenn man das richtige Gerät dann gefunden hat, muss man nur noch hoffen, dass es eine Weile hält. Dank Küchenradio macht sich die Hausarbeit auch am nächsten Tag noch wie von selbst.

Hier klicken für das beste Küchenradio bei Amazon für 2019

FAQs – Fragen, die für die Anschaffung eines Küchenradios wichtig sind

Welche weiteren Funktionen kann ein Küchenradio besitzen und wie macht sich das preislich bemerkbar? Was kostet z.B. ein einfaches Küchenradio mit UKW-Empfang im Vergleich zu einem Modell mit WLAN oder gar mit einem zusätzlichen Fernsehempfang?

Küchenradios sind heutzutage echte Allround-Geräte und man kann mit ihnen vieles machen. So gut wie kein modernes Küchenradio kommt noch ohne Internetempfang oder weitere Funktionen wie Eieruhren, Sendersuchläufen etc. aus. Der Preis ist dabei gar nicht mal so unterschiedlich – kaum ein Küchenradio, egal, welche Funktionen es besitzt, kostet heute noch über 100 €, mit Ausnahme des Fernsehempfangs, der meist leicht über 100 € zu Buche schlägt. Die billigsten Radios, die wirklich nur einen UKW-Empfang besitzen, bekommt man dabei wirklich für gerade einmal 20-40 €. Hier hängt es also wirklich nur davon ab, welche eigenen und persönlichen Bedürfnisse man hat, und welche Anforderungen man an das Radio stellt.

Wie ist der Fernsehempfang eines solchen Küchenradios mit integriertem Fernseher zu bewerten?

Der Fernsehempfang solcher Geräte funktioniert meist genauso gut wie bei einem normalen Fernseher. Die Audioqualität ist in den meisten Fällen sehr gut. Gibt es einen kleinen Bildschirm, muss da natürlich die Qualität leiden, um das Radio möglichst klein und natürlich auch günstig zu halten – auch wenn das also natürlich kein Vergleich zu einem normalen Fernseher ist, ist es dennoch eine interessante Alternative.

Gibt es bezüglich des Empfangs besonders gut geeignete Stellen für die Montage und Stellen, an welchen man auf gar keinen Fall ein Küchenradio anbringen sollte?

Was die Montage eines Küchenradios angeht, gibt es eigentlich keine Stellen, an denen man es nicht unbedingt anbringen sollte – es kommt immer auf den Haushalt an. Bevor man es also montiert, sollte man den Empfang überprüfen sowie schauen, ob der Platz, an dem das Küchenradio steht, frei von Erschütterungen oder sonstigen Dingen ist, die zum Beispiel zum Fall des Küchenradios führen könnten. Hat man das überprüft, kann man das Küchenradio problemlos anbringen.

Gibt es auch Unterbaugeräte mit Zusatzfunktionen wie CD-Spieler, USB-Anschluss usw.?

Diese Geräte gibt es, allerdings nehmen sie nicht nur mehr Platz ein, sondern sind auch teurer. Überlegen Sie sich vor dem Kauf also, ob Sie diese Zusatzfunktionen auch wirklich regelmäßig nutzen werden und ob sich der Kauf damit lohnt.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem Internetradio und DAB+ und wenn ja, welcher ist das?

DAB+ ist das sogenannte Digitalradio, das sich damit rühmt, komplett störungsfrei empfangbar zu sein. Internetradio funktioniert über das Internet und benötigt somit eine aktive Internetverbindung, während DAB+ auch ohne eine aktive Internetverbindung funktioniert. Es wird außerdem gesagt, dass DAB+ generell eine bessere Qualität besitzt als das normale Internetradio – es ist noch relativ neue Technologie und somit eine sehr moderne Sache. DAB+ lohnt sich also auf jeden Fall und wird in den meisten Fällen besser sein als das normale Internetradio.

Gibt es auch Küchenradios mit Weckfunktion?

Ja, da die meisten Küchenradios heutzutage auch Multifunktionsgeräte sind, gibt es auch Weckfunktionen. Diese sind meistens sehr leicht einstell- und programmierbar. Anstatt zum Wecken kann man diese Funktion aber auch anders verwenden, zum Beispiel für die Erinnerung, etwas aus dem Ofen zu nehmen.

Sind Küchenradios langlebige Geräte oder müssen diese regelmäßig ersetzt werden?

Küchenradios sind generell relativ langlebige Geräte, solange man nicht aktiv versucht, sie in irgendeiner Weise zu zerstören. Da es aber elektronische Geräte sind, kann es immer mal vorkommen, dass irgendetwas kaputtgeht – das ist allerdings eher selten der Fall. Bei fachgerechter Benutzung und regelmäßiger Pflege sollte ein Küchenradio also sehr lange halten.

Tipps zur Produktpflege von Küchenradios

Die heutigen Küchenradios sind wahre Multifunktionsgeräte und Wunderwerke der Technik – man kann mit ihnen alles Mögliche empfangen, viele Geräte haben sogar eine DAB+-Empfangsmöglichkeit, man kann Fernsehen schauen oder hören und sich sogar wecken lassen. Doch auch hier ist die richtige Pflege von großer Bedeutung – es ist ein elektronisches Gerät und somit können immer wieder Mängel oder andere Unstimmigkeiten auftreten. Einige davon lassen sich aber vermeiden.

So reinigt und pflegt man Küchenradios:

Das Reinigen und Pflegen von Küchenradios fängt schon bei der Montage an. Achten Sie darauf, dass Sie das Küchenradio auf keinen Fall an einem Ort platzieren, an dem es regelmäßig Einflüssen wie Rauch, Dampf oder hohen Temperaturen ausgesetzt ist – das kann auf Dauer die Elektronik schädigen und somit die Funktion beeinträchtigen. Außerdem verringert das den eigentlichen Reinigungsaufwand und erhöht gleichzeitig die Lebensdauer des Gerätes – man schlägt also mit der richtigen Positionierung des Gerätes zwei Fliegen mit einer Klappe.

Wenn Sie also diesem Ratschlag folgen, hält sich der normale Reinigungsaufwand durchaus in Grenzen. Reinigen Sie einfach regelmäßig die Oberfläche des Radios sowie die Oberfläche, auf der es steht, und entfernen Sie Fett, Schmutz und Spritzer. Falls das Radio eine abwischbare Folientastatur besitzt, wird diese Prozedur noch einmal erleichtert.

Hier klicken für das beste Küchenradio bei Amazon für 2019


Partner: www.wetterstationtests.com